Wenn wir gegen eine Krankheit ankämpfen, befinden wir uns im Krieg mit ihr.

Wenn wir jedoch mit ihr Frieden schließen und sie liebevoll annehmen, kann sie uns ihre Botschaft überbringen und wir können wirklich von innen heraus heilen.

Dies wird die Erfahrung der 20 Teilnehmer eines sehr berührenden Seelensamstages werden, die sich gestern in meinem wundervollen Seminarraum zusammenfanden, um mehr über ihren Körper, seine Krankheiten und ihre Ursachen zu erfahren. Danke für Eure Offenheit, die Wertschätzung und Liebe, die hier geflossen sind und die Wege in die Heilung, die wir gefunden haben.

In uns sitzen, oft unbewusst, viele Gedanken und Sätze, die uns an einem leichten, frohen und auch körperlich gesunden Leben förmlich hindern.
Sätze wie: „Das Leben ist schwer“, „Ich kann nichts tun“, „Ich bin zu schwach“, „Ich muss kämpfen“ usw. haben sich in jedem von uns manifestiert.
Oft sagen wir, wenn wir alte Glaubenssätze oder Überzeugungen in uns aufspüren: „Das sitzt richtig tief.“

Mittlerweile hat auch die Wissenschaft, die ja immer nach Beweisen sucht, festgestellt, dass diese uralten, oft über Generationen weitergegebenen Erfahrungen und immer wieder gedachten Gedanken sogar bis in unseren Körper hinein wirken und ‚tiefsitzend’ heißt hier, bis in unsere Zellen, ja sogar Gene hinein.

Insofern stimmt es wirklich, wenn wir sagen, dass viele Krankheiten und Eigenheiten genetisch bedingt sind. Aber genetisch eben nicht im Sinne von unabänderlich, zufällig, schicksalshaft und ausgeliefert, sondern selbsterschaffen aus den Erfahrungen und den Rückschlüssen, die daraus geschlossen wurden über viele Zeiten und Generationen.

Diese Zusammenhänge aufzuspüren ist oft gar nicht leicht, aber es ist möglich. Und genauso ist es möglich, durch neue Erfahrungen und neue Lebenseinstellungen verändernd zu wirken – und das auch bis in die Gene hinein.

Alles beruht auf einem Ursache-Wirkung-Prinzip, d.h. wir sind nicht hilflos irgendeiner willkürlichen Macht ausgeliefert, sondern wir haben es alleine in der Hand, wohin wir uns richten.
Ob wir in der Angst verharren, die uns in die lähmende Ohnmacht führt, oder ob wir das Tor der Angst liebevoll und mutig durchschreiten und zur Liebe finden, die uns erkennen lässt, dass wir in Sicherheit sind und uns somit frei entfalten und zeigen dürfen.

Wenn diese neue Überzeugung unsere Seele gesunden lässt, wird sie auch tief in unsere Zellen hineinwirken und hier Veränderungen hervorrufen, die auch unseren Körper heilen lassen.
Und das nicht erst in späteren Generationen – der Körper reagiert sofort und erleichtert, wenn wir es uns leichter machen.
Zum Segen für uns und für alle, die nach uns kommen.

Wenn wir die Botschaft verstanden haben und neue Wege einschlagen, kann der Körper aufatmen und in die Heilung kommen.

Eine excellente Möglichkeit, verborgene Glaubenssätze und damit die Kernursache für jede Krankheit in uns aufzuspüren und zu verändern, ist die Transformationstherapie n. Robert Betz, die mein Leben und das vieler anderer unglaublich verändert hat.
Ich bin sehr glücklich, dass ich diesen wunderbaren Weg an meine Klienten und Seminarteilnehmer weitergeben darf.

Von Herzen  – Eva

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Du kannst diese HTML-Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Alle HerzGedanken