8. Rauhnacht-Inspiration –
Glück, Segen und Fülle

Die heutige Rauhnacht-Zeit am 1. 1. 2019 begann um 0.00 Uhr und endet um 24.00 Uhr.
Dieser Tag steht für den Monat August des kommenden Jahres.

 

Wie das neue Jahr beginnt, so wird das ganze Jahr

Das neue Jahr ist da! Freude breitet sich aus, überall werden  Glück- und Segenswünsche ausgesprochen und versendet. Begrüsse das neue Jahr mit Zuversicht und Freude. Es liegt noch ganz jungfräulich vor dir und du kannst es im wahrsten Sinne des Wortes nun „füllen“ mit all den guten Dingen und den Vorhaben, die du in den vergangenen Rauhnächten für dich gefunden und erfahren hast. Die Aufbruchstimmung in dieser Rauhnacht ist sehr deutlich spürbar und daher kannst du heute auch klarer fühlen, welche Veränderungen für das neue Jahr anstehen. Was in deinem neuen Jahr geschehen wird, hängt nicht von Zufall oder Glück ab, sondern vor allem von deiner bewussten, inneren Ausrichtung auf das, was sich dein Herz wünscht.

Achte heute ganz besonders aufmerksam darauf, was dir begegnet, was dich bewegt und was du tust. Und gerade heute, am ersten Tag des neuen Jahres, ist es besonders spannend, alles das in deinem Rauhnacht-Tagebuch aufzuschreiben, um es im August des folgenden Jahres noch einmal nachzuschlagen. Im August steht in der Natur die Ernte an und es breitet sich überall Fülle aus. Der Gabentisch ist reichlich gedeckt und wir sind voller Kraft und Elan. Eine gute Zeit, zu schauen, wieviel Fülle du in den letzten 8 Monaten in dein Leben gelassen hast und welchen Segen du erfahren hast. Und zu spüren, wo es noch mehr sein darf, wo du noch an leidvollen Begrenzungen festhältst und was noch deiner Aufmerksamkeit bedarf.
Heute stellst du die Weichen für den August und das ganze folgende Jahr. Gestalte den heutigen Tag ganz in diesem Bewusstsein. Doch auch wenn der Tag nicht so wird, wie du es dir vorgestellt hast – nimm auch das an und begreife es als Geschenk, das dir zeigt, wo es noch deine Liebe, dein Mitgefühl oder deine Vergebung braucht – für dich und für andere.

 

Das wunderschöne Ritual für Glück, Segen und Fülle

Nimm dir auch heute wieder Zeit für dich. Gehe in die Ruhe und spüre aus deinem Herzen heraus, was dir in diesem Jahr wichtig sein soll. Es geht hierbei weniger um das übliche Sammeln von Wünschen, sondern um klare, eigene, innere Herz-Entscheidungen. Formuliere Sätze wie „Ich bin bereit…“ und schreibe sie auf ein Blatt Papier. Durch das Aufschreiben erhalten sie noch mehr Kraft und Dynamik.
Bist du bereit, die Beziehung zu dir selbst in den Mittelpunkt deiner Aufmerksamkeit zu stellen, dich selbst immer mehr und tiefer anzunehmen, vor allem auch deine bisher ungeliebten und abgelehnten Seiten? Bist du bereit, dir das größtmögliche Mitgefühl zu schenken und dir alles, wirklich alles zu verzeihen? Bist du bereit, deinen Weg authentisch und wahrhaftig zu gehen, auch wenn Andere eine andere Meinung dazu haben? Bist du bereit, deine Lebensträume zu verwirklichen und sie voller Begeisterung und Freude zu leben? Bist du bereit, der Stimme deines Herzens zu folgen und mutig Veränderungen anzunehmen?

Spüre aufmerksam in dein Herz, es weiß genau, was deine tiefsten Wünsche sind. Scheue dich nicht, auch bisher verdrängtes oder als nicht erreichbar geglaubtes als neue Entscheidung mit aufzuschreiben.
Du wirst feststellen, dass nichts unmöglich ist, dass das Leben dir immer wieder die Chance gibt, deine Herzenswünsche zu verwirklichen und dass immer die richtigen Personen zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein werden und dir helfen, deinen Traum zu verwirklichen. Und dann begreifst du, warum du hier bist.

An diesem Neujahrstag ist es Brauch, dein Essen mit den Naturgeistern zu teilen. Dadurch soll Fülle und Segen zu dir kommen. Fülle ein Schälchen mit Kräutern, ein wenig Obst oder Nüssen und bringe es nach draussen in deinen Garten oder in die Natur unter einen Strauch oder Baum. Nimm auch dein Blatt Papier mit deinen Wünschen mit. Entzünde dein Räucherwerk hier draußen in der Natur, Naturwesen lieben den Duft des Rauches und fühlen sich dadurch sehr geehrt.
Als Zutaten empfehle ich dir heute:

Orangenschale – fördert die Zuversicht und den inneren Ausgleich
Zedernholz – gibt Kraft für Veränderungen
Eisenkraut – macht Mut und fördert das Selbstbewusstsein
Myrrhe – hilft, gesetzte Ziele zu erreichen
Salbei – steht für Neubeginn

Sende heute aus deinem ganzen Herzen an all deine Lieben nah und fern gute Segens- und Glückwünsche aus und verbinde dich so mit ihnen. Übergib am Ende deines Rituals den Zettel mit deinen gefassten Herz-Entscheidungen der noch glühenden Kohle, lasse ihn in deinem Räuchergefäß verglühen und gib alles mit dem aufsteigenden Rauch nach „oben“ ab. Vertraue darauf, das alles zu deinem Besten geschehen wird.

 

Für alle, die ein schweres Jahr hinter sich haben

Seit meiner Kindheit berührt mich dieses Lied und es beschreibt für mich so wunderbar, wie wir mit Schwerem in unserem Leben umgehen können. Das Annehmen, das Vertrauen und das Gefühl, begleitet zu sein heilt unsere Seele und hält unser Herz offen und weich.
Der evangelische Theologe Dietrich Bonhoeffer schrieb es  am 19. Dezember 1944  im Kellergefängnis des Reichssicherheitshauptamtes in Berlin an seine Braut  als Weihnachts- und Neujahrswunsch. 3 Monate später wurde er hingerichtet. Hier einige Textzeilen:

Von guten Mächten treu und still umgeben, behütet und getröstet wunderbar,
so will ich diese Tage mit euch leben und mit euch gehen in ein neues Jahr.

Noch will das Alte unsre Herzen quälen, noch drückt uns böser Tage schwere Last. 
Ach, Herr, gib unsern aufgeschreckten Seelen das Heil, für das du uns geschaffen hast.

Und reichst du uns den schweren Kelch, den bittern des Leids, gefüllt bis an den höchsten Rand, 
So nehmen wir ihn dankbar ohne Zittern aus deiner guten und geliebten Hand.

Lass warm und hell die Kerzen heute flammen, die du in unsre Dunkelheit gebracht. 
Führ, wenn es sein kann, wieder uns zusammen, wir wissen es, dein Licht scheint in der Nacht.

Hier kannst du das Lied, gesungen vom Komponisten der Melodie, anhören:
Von guten Mächten treu und still umgeben

 

Ich wünsche Dir heute einen friedlichen, fröhlichen, besinnlichen, ruhigen oder lebhaften Neujahrstag, mit schönen Begebenheiten, leckerem Essen, Zusammensein mit den Menschen, die du liebst – aber vor Allem mit wertvoller Zeit und Liebe für dich selbst.

 

Mögest du im neuen Jahr reich gesegnet sein – Eva

 

Wie war dein erster Tag des neuen Jahres 2019? Was hast du erfahren und welche Herzenswünsche sind deine? Erzähle davon – hier in den Kommentaren oder bei Facebook.

2 Kommentare zu: “8. Rauhnacht-Inspiration –
Glück, Segen und Fülle”

  1. Kleffmann Waldeyer

    Liebe Eva,
    danke für deine lieben Worte, auch Dir wünsche ich eine gute Zeit in 2019.
    Von guten Mächten wunderbar geborgen, war für mich jahrzehntelang ein Beerdigungslied. Erst an Silvester 2017 habe ich es in anderer Weise kennengelernt. In einer Freikirche, voller Zuversicht gesungen. Seitdem liebe ich es noch mehr, ohne Trauer. Hab Dank. Liebe Grüße

    • Eva Adelberger

      Der Text wurde ja von Bonhoeffer für den Jahreswechsel geschrieben an seine Braut und so macht es für mich auch Sinn. Schön, dass du einen neuen Zugang dazu gefunden hast.

Kommentar schreiben

XHTML: Du kannst diese HTML-Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Zum Kommententieren werden personenbezogene Daten wie die E-Mail-Adresse und der (Nutzer-)Name gespeichert. Mit Absenden des Kommentars erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung.

Alle Blogartikel