12. Rauhnacht-Inspiration „Die Nacht der Wunder“

Die heutige Rauhnacht-Zeit am 5. 1. 2018 begann um 0.00 Uhr und endet um 24.00 Uhr.
Dieser Tag steht für den Monat Dezember des kommenden Jahres.
Heute, in der letzten Rauhnacht vollendet sich der Kreis der 12 Nächte, bevor wir morgen das hohe Fest der heiligen drei Könige feiern, Epiphanias. Die dünnen Schleier werden wieder dichter, die Tore zur Anderswelt schliessen sich wieder. Eine ganz besondere Zeit findet jetzt ihren Abschluss. Fast ist mir immer ein bisschen wehmütig, wenn diese so energiereichen Tage mit ihren vielen Möglichkeiten zu Ende gehen. Und wer sich mit mir wirklich bewusst auf diese Energien eingelassen hat, der kann den Schwingungs-Unterschied deutlich spüren.
Die 12. Rauhnacht war traditionell die Nacht bzw. der Tag, an dem man den stärksten Schutz brauchte, aber auch den größten Segen empfangen konnte. Sie wurde im Brauchtum auch „Zaubernacht“ genannt. Für mich ist sie die

 Nacht der Wunder 

Lasse die letzten 12 Tage und Nächte noch einmal an dir vorbeiziehen. Alles, was du in den letzten Tagen an Erkenntnissen gewonnen, an Erfahrungen gesammelt und an Botschaften und Träumen erhalten hast, kannst du nun zusammenfügen.

Welches Thema hat dich am meisten beschäftigt?
Was kehrte immer wieder?
Was hast du dir am meisten gewünscht?
Welche Schwingung war vorherrschend in dir?
Was war schwierig, was hat sich nicht stimmig angefühlt?
Was hat dich belastet oder war nicht so, wie du es dir vorgestellt hast?
Wo hat noch etwas gefehlt?
Wo gibt es noch etwas zu vergeben?
Was braucht noch Heilung, einen Segen oder einen Abschluss?
Wenn du die letzten zwölf Tage und Nächte unter eine Überschrift stellen würdest – wie würde sie lauten?

Vielleicht hast du eine Vorstellung davon erhalten, was deine Aufgabe im nächsten Jahr sein wird, was für dich gut ist oder nicht, oder was du einfach akzeptieren solltest. Schreibe all das auf kleine Zettel.
Der heutige Tag wird auch der Umkehrtag genannt und gibt dir die Gelegenheit, alles, was du in dieser Zeit erlebt hast, noch einmal zu prüfen und zum Guten zu verändern. Übergib deine Zettel dem Feuer oder dem Räucherwerk, das heute aus folgenden Kräutern bestehen kann:

 

 

 

 

Angelikawurzel – die Lichtbringerin in der dunklen Zeit
Beifuss – hilft, Entscheidungen zu treffen und Altes loszulassen
Kiefer – transformiert alles Negative

Holunder – hilft, die richtigen Entscheidungen zu treffen
Lavendel – schenkt Geborgenheit und hilft, das Herz zu öffnen
Salbei – steht für Neubeginn

Heute sind die Räucherzutaten in der Lage, all deine Erfahrungen in den Rauhnächten zu bündeln und zu speichern.
Und so wie deine Zettel in den Flammen verbrennen, darf sich das Alte auch in deiner Seele auflösen und Platz machen für das Neue, was sich in dir entfalten will. Mit diesem Ritual kannst du die Essenz dieser Zeit herausfiltern und gleichsam wie eine Seelenmedizin mit in das neue Jahr nehmen. So kannst du eine neue Ausrichtung wählen und dich vorbereiten auf die kommende Nacht, in der ein neues Strahlen und Leuchten die Dunkelheit besiegt. In dieser Nacht der Wunder wird das Licht wiedergeboren und wir feiern Epiphanias, das Erscheinen des Göttlichen.

Lux natus est – Das Licht ist geboren.

Wir sind alle aus Licht geboren, göttlichen Ursprungs und getragen in der Hand Gottes. Doch es ist unsere Entscheidung und Verantwortung, was wir daraus machen. Möge dieser besondere Tag reich geeignet sein für dich. Mögen die intensiven Energiequalitäten sich zum Allerbesten in Dir auswirken.

Mein Tipp: Lass heute Nacht das Licht einer Kerze brennen und achte noch einmal ganz besonders auf deine Träume. Das Licht wird sie beleuchten und man sagt, das was du heute träumst, wird in Erfüllung gehen.

Von Herzen Danke an dich, dass du mit mir durch diese so besondere Zeit gegangen bist. Es war mir eine Freude und Ehre, all das mit dir zu teilen. Ich wünsche dir ein Jahr, das das Beste für dich bereithält, das dir optimales Wachstum ermöglicht und tiefe Einsichten schenkt. Möge es das ganze Füllhorn seines Segens über dir ausgießen und mögest du alle Geschenke in Liebe annehmen.
So sei es.
In tiefer Verbundenheit – Eva

Wirkungsweisen der Kräuter aus dem Buch „Gelebte Rau(ch)Nächte“ von Annemarie Herzog

 

 

 

 

 

5 Kommentare zu: “12. Rauhnacht-Inspiration „Die Nacht der Wunder“”

  1. Eva

    Liebe Eva,
    ich bin sehr dankbar für deine tollen Rauhnachtanleitungen und dafür, dass ich sehr viel Zeit dafür hatte. Auch nochmal verglichen mit dem letzten Jahr, habe ich wirklich in 2017 das Umsetzen können, was ich in den Rauhnächten 2016 erarbeitet habe. Dieses Jahr fühlt diese Zeit sich noch mal so viel kraftvoller an, weil ich in einer erheblich glücklicheren Lebenssituation bin. Die 12 Tage waren magisch! Meine Überschrift für diese Zeit: „Zeit für tiefe Ehrlichkeit“. Ich hatte so viele Begegnungen, die zu Versöhnung und Klärung geführt haben und letztendlich noch mal eine ganz große Stufe Versöhnung mit mir selbst. Wieder gilt es in 2018 meine Ängste loszulassen. Doch im Vergleich zu 2017 sind es jetzt viel kleinere, feinere. Ich freue mich auf ein kraftvolles 2018. Danke, Eva, für deine so liebevollen Anregungen.

    • Eva Adelberger

      Was für eine wunderbare Entwicklung, liebe Eva, so wie du es beschreibst. Damit hast du die Welt zu einem friedlicheren Ort gemacht. Danke dir von Herzen.

  2. Brigitte Christine

    Liebste Eva
    Ich bin tief berührt, von allen RauhNachtInspirationen, die du mit so viel HerzensGüte weitergegeben hast. Ganz besonders und etwas wehmütig von der letzten RauhNacht. Jedes Jahr bin ich traurig, dass diese hohe Zeit so schnell zu Ende ist. Freu mich auf die Nächste…
    Für dich reichen Segen durch dieses WunderReiche Jahr. Brigitte

  3. Michael

    Liebe Eva,
    Vielen lieben Dank für Deine Führung, Deine schönen Worte und Deine Herzens-Wünsche.
    Auch ich wünsche Dir ein segensreiches und erfülltes Jahr mit viel Liebe und Harmonie mit Dir und den Menschen um Dich herum.

    Ich habe jede Rauhnacht mit Deinen Texten erlebt und dies genossen. Es hat mir wieder gut getan und ja, ich bin etwas wehmütig, dass die Zeit vorbei ist. Jedoch ist es schön, dass nun das Licht zurückkehrt.

    Mit viel Liebe
    Herzliche Grüße und eine gute Nacht
    Michael

    • Eva Adelberger

      Wunderbar, dass du dabei warst und es für dich genutzt hast, lieber Michael. Ja, jetzt kehrt das Licht zurück und wir können die Ernte aus den Rauhnächten ins neue Jahr tragen. Herzensgrüße zu dir.

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Du kannst diese HTML-Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Alle HerzGedanken